11. Innenhof-Theater-Festival

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Vom 7. bis 9. September 2007 findet zum 11. Mal das Innenhof-Theater-Festival in der skurrilen Garagenhalle (Düstere Str./Groner Str. beim ehemaligen Vinum) statt.

Das hochkarätige Programm umfasst in diesem Jahr sieben Produktionen mit Sven-Eric Bechtolf & Charlotte Schwab, Hermann Beil & Merlin Ensemble Wien, Peter Schröder, Graziella Rossi, André Jung & Sylvana Krappatsch sowie Daniel Rohr & Bernd Kaftan.

Nach den Theaterferien wird ab 14. August 2007 der Vorverkauf exklusiv an der Kasse des Deutschen Theaters fortgesetzt. Einige Produktionen sind bereits sehr gut nachgefragt. Grundsätzlich besteht aber die Möglichkeit, noch Restkarten für jede Veranstaltungen an der Abendkasse zu bekommen.

Das Programm:

Freitag, 7. September 2007, 20.00 Uhr

„Venus und Adonis“

Sven-Eric Bechtolf und Charlotte Schwab lesen Shakespeare

Premiere am 22. Mai 2007 im Burgtheater Wien

Freitag, 7. September 2007, 22.00 Uhr

„Kreuzersonate“

Eine musikalische Lesung mit Hermann Beil und dem Merlin Ensemble Wien.

Rezitation: Hermann Beil

Leitung & Violine: Martin Walch

Klavier: Till A. Koerber

Violoncello: Cyrille Tricoire

Samstag, 8. September 2007, 19.00 Uhr

„Lenz“ von Georg Büchner

Darsteller: Peter Schröder, Theater Basel

Regie: Elias Perrig

Samstag, 8. September 2007, 21.00 Uhr

„Sabina Spielrein“ von Liv Hege Nylund,

nach dem biografischen Roman „Sabina“ von Karsten Alnaes.

Darstellerin: Graziella Rossi

Saxophon: Raphael Camenisch

Regie: Klaus Henner Russius

Samstag, 8. September 2007, 23.00 Uhr

„Mercier und Camier“

von Samuel Beckett

Darsteller: Daniel Rohr, freier Schauspieler und Leiter des Theaters am Rigi Blick, Zürich

Bernd Kaftan, Deutsches Theater in Göttingen

Sonntag, 9. September 2007, 19.00 Uhr

„Winter“ von Jon Fosse

Darsteller: André Jung und Sylvana Krappatsch,

Kammerspiele München / Schauspielhaus Zürich

Regie: Jossi Wieler

Bühne und Kostüme: Anja Rabes

Dramaturgie: Robert Koall

Musik: Wolfgang Siuda

Sonntag, 9. September 2007, 21.00 Uhr

„Jazz und Lyrik“

Rezitation und Gesang: Eva Mattes

Klavier: Volker Giesek

Bass: Ernst Techel