10 Jahre parkettum

Artur Römmich
Text von: redaktion

„Seit dem 28. Oktober 2005 lebe ich meine Leidenschaft für Holz als selbstständiger Unternehmer. Zehn Jahre bewährte Qualität, zehn Jahre präzise Verarbeitung hochwertiger Parkette, zehn Jahre Wachstum und Weiterentwicklung mit einem engagierten Team, das meine Träume und Visionen teilt. Jeden Tag stehe ich mit dem guten Gefühl auf, dass die Wohnträume unserer Kunden durch parkettum verwirklicht werden. Rückblickend kann ich sagen, dass ich meine Entscheidung keinen Tag bereut habe“, sagt Geschäftsführer der parkettum Römmich GmbH Artur Römmich.

Selbständig war Römmich eigentlich schon immer. Nach der Ausbildung hat er für unterschiedliche Arbeitgeber als Tischler gearbeitet. Durch einen Personalengpass wurde er vom damaligen Chef mit einem Parkettleger Auftrag buchstäblich ins kalte Wasser geschmissen. Übertragenen Aufgabe, obwohl Römmich bis dahin noch kein Parkett verlegt hatte. Doch alles lief gut und alle waren zufrieden. Schon nach einigen Tagen erhielt Römmich dann die Verantwortung für die Baustelle. Und im Anschluss für viele weitere Projekte.

Doch in Artur Römmich keimte mehr und mehr der Wunsch nach eigenständigem Arbeiten.

„Vor meiner Gewerbeanmeldung habe ich mich zunächst – aus unterschiedlichen Gründen – dazu entschieden, den dreijährigen Erziehungsurlaub für unsere Tochter zu übernehmen. In dieser Zeit habe ich auch über meine berufliche Zukunft nachgedacht“, erinnert sich der Unternehmer heute. Stück für Stück habe sich der Mut in Richtung eigenem Business entwickelt. Das Büro wurde zunächst im größten Abstellraum des Hauses eingerichtet und der Kellerraum samt Garage fungierte als Lagerraum,

Am 28. Oktober 2005 war es dann soweit – mit großem Respekt vor dieser neuen Herausforderung meldete Römmich sein Gewerbe offiziell an.

Die Firma ‚Artur Römmich – AR-Parkett der Parkettspezialist‘ wurde mit allen gesetzlichen Konsequenzen gegründet. „Noch heute bin ich meinen Nachbarn sehr dankbar, dass sich in den ersten Jahren niemand über meine Gewerbetätigkeit in unserem Wohngebiet beschwert hat. Das ist für mich nicht selbstverständlich“, sagt der Geschäftsführer.

Nach zwei Jahren zog die Firma in die noch heute aktuellen Räumlichkeiten in Göttingen um und die Firma wuchs dank vieler Aufträge.

„In 10 Jahren habe ich viel erlebt. Pleiten, Pech und Pannen, Hoffnungen und Zweifel haben meine Unternehmertätigkeit begleitet. Das Sprichwort ‚Wo gehobelt wird, fallen Späne‘ könnte über meinem Lebenslauf stehen. Hin und wieder habe ich in Gedanken schon mal die Brocken hingeschmissen, aber diese emotionalen Gedankenexperimente waren nur von kurzer Dauer“, erklärt Römmich rückblickend.

Mit dem neuem Namen „parkettum“ startete die Firma ins Jahr 2009. Im Januar 2011 wurde der Einzelunternehmer Artur Römmich dann in die parkettum Römmich GmbH umfirmiert.

„Ich glaube daran, dass wir mit unseren innovativen Ideen und der hochwertigen Arbeitsqualität Wachstumsschritte gehen können, die jeden Kunden begeistern und zufriedenstellen. Dafür brauchen wir mehr Platz. In meinem nächsten Beitrag werde ich Ihnen unsere neuen attraktiven Ausstellungsräume vorstellen“, so Römmich heute – und die Firmen-Geschichte geht weiter, demnächst in neuen Geschäftsräumen.