Neues Programmheft Frühjahr/Sommer 2017 der VHS Göttingen Osterode

©VHS Göttingen-Osterode
Text von: faktor

Text von: Kristin Stelling

Am 18. Januar haben Rüdiger Rohrig, der Geschäftsführer der VHS Göttingen Osterode GmbH, Annabel Kohl (Assistentin der Geschäftsführung), Martina Kopf (Leitung des Pädagogikbereichs) und Carola Piechota (Studienleitung Gesundheit und Fitness, Kulturelle Bildung) das neue Programmheft für das Jahr 2017 vorgestellt.

Das Programmheft hat optisch schon einmal mehr zu bieten als im Vorjahr. Das Design ist moderner geworden, das Logo der Volkshochschule steht klar im Vordergrund. Außerdem wurden die Hefte der verschiedenen Geschäftsstellen einander optisch angepasst. Sie unterscheiden sich nur noch in den Farben. Außerdem wurde eine größere und besser lesbare Schrift für den Innenteil gewählt, damit auch ältere Menschen einen vereinfachten Zugriff auf das Kursangebot erhalten. Im Frühjahr soll auch die Homepage ein neues Design erhalten, moderner und eingängiger werden.

Insgesamt umfasst das Heft etwa 1.000 Kursangebote, wovon mehr als 50 Prozent in der Geschäftsstelle Göttingen angeboten werden. Wenn alle Kurse Teilnehmer finden, ist mit 25 bis 28 Tausend Teilnehmern pro Jahr zu rechnen. Neben dem klassischen Kursprogramm werden auch Schulabschlüsse auf dem zweiten Bildungsweg angeboten. Außerdem gibt es Projekte zur Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen oder Elternteilen, die nach einer längerer Auszeit wieder in ihren Beruf eingegliedert werden möchten. Auf diesen Gebieten besteht eine große Nachfrage.

Ein weiteres zentrales Thema ist Deutsch als Fremdsprache. Durch die große Anzahl an Asylbewerbern ist die Nachfrage hier besonders groß. Die Volkshochschule bietet auf dem Gebiet ein weit gefächertes Angebot, vom Aussprachetraining über Fortgeschrittenenkurse bis hin zu Sommerkursen. Wochenkurse und Sprachwochen in über 20 Fremdsprachen erfüllen viele Wünsche. Dazu gibt es zahlreiche Bildungsurlaubsangebote: In vielen verschiedenen Sprachen werden im Frühjahr und Sommer 2017 unterschiedliche Bildungsurlaube angeboten.

Die Volkshochschule ist regionales Grundbildungszentrum. Hieraus ist „Durchblick“ entstanden, eine regionale Zeitung in einfacher Sprache, die gerade ihren ersten Geburtstag gefeiert hat. Diese Zeitung ist barrierefrei und wird als Beilage mit dem „Blick“ verteilt.

Ganz aktuell ist die Maßnahme „Perspektive MINT“. Diese ist explizit an Wiedereinsteigerinnen mit einem naturwissenschaftlichen oder technischen Hintergrund gerichtet. Denn hier ist ein Wiedereinstieg als Wissenschaftlerin meist nicht mehr möglich, jedoch kann die VHS für eine Qualifizierung für den Beratungsbereich sorgen. Die Vermittlungsquote war hier nach den letzten Kursen sehr gut.

Im Fachbereich Pädagogik gibt es Kurse zu Inklusion, Fortbildungen für Erzieher und Unterstützung für KITA-Leiter oder spezielle Kurse zum Umgang mit autistischen Kindern. Im Gesundheitsbereich werden unterschiedliche Kurse zu alternativen Heilmethoden angeboten. Außerdem gibt es verschiedenste neue kulturelle Angebote, wie beispielsweise einen Einstiegskurs zum DJ.

Es wird mit einer guten Auslastung der Kurse gerechnet. Heute, am 20. Januar werden die Programmhefte verteilt, können jedoch auch angefordert werden oder sind online unter

http://vhs-goettingen.de/index.php?id=21

einsehbar.