Impulsgeber aus Überzeugung

©Koithahn
Text von: faktor

Fleischermeister Karl-Heinz Koithahn ist überzeugt von Führungsexperte Boris Grundl und gibt diese Begeisterung über das faktor-Netzwerk an zahlreiche Entscheider der Region weiter.  

Im Oktober 2016 war Europas Leadership- Experte Boris Grundl zu Gast in der Stadthalle Osterode – der Geschäftsführer von ,Koithahns Harzer Landwurstspezialitäten‘ Karl-Heinz Koithahn hatte den ‚Menschenentwickler‘ eingeladen, um hier über Firmenkultur zu sprechen. Zahlreiche Menschen aus Politik und Wirtschaft kamen zusammen, um ihr Wissen über Unternehmensgestaltung und Menschenführung von heute zu erweitern.

„Ich habe mich extrem gefreut, dass die Veranstaltung im Vorfeld auch über das faktor-Netzwerk, vor allem über die Online-Plattformen, beworben wurde. So war die Halle bis auf den letzten Platz ausgebucht!“, berichtet Koithahn euphorisch von seinem Event. „Noch heute werde ich von Teilnehmern darauf angesprochen, wie inspirierend der Abend für sie war.“

Seit vielen Jahren arbeitet der Geschäftsführer inzwischen mit der Grundl-Leadership-Akademie zusammen. Dort habe er viel gelernt und einige der wichtigsten Erfahrungen für sein Leben gesammelt: Wer bin ich überhaupt? Was sind meine Stärken, meine Schwächen und Werte? Wie führe ich mich selbst? Wie lasse ich mich führen? Wie führe ich andere? Insbesondere das Werkzeug ‚leading simple‘ habe ihn gelehrt, effektiv Menschen zu führen und wegweisende Systeme zu schaffen.

2017 nahm Koithahn dann auch am faktor-Positionierungsseminar teil (siehe auch ab Seite 124). „Hier habe ich mein erlerntes Wissen abermals erweitern können“, sagt der 50-Jährige. „Dadurch ist mir die Positionierung meiner Firma noch einmal auf ganz andere Weise klar geworden.“

Heute ist der Familienvater mit seinem Leben und seinem Unternehmen sehr glücklich. „Nach vielen Jahren wertvoller Impulse und Begegnungen mit interessanten Menschen – nicht zuletzt auch auf den zahlreichen faktor-Business-Lounges, die ich besucht habe – wollte ich dieses Gefühl mit einem eigenen Event weitergeben und auch selbst einmal in meiner Region Südniedersachsen einen Anstoß geben.“